wann wird ein oldtimer zu feinstaub?

ein oldtimer märchen

über feinstaub kann man ja gerade viel lesen….besonders wenn man in münchen oder berlin wohnt. ich muß gestehen ich bin schon nicht mehr ganz sicher was ich glauben soll….aber eins ist sicher…einige autos sollen erst garnicht mehr fahren…davon betroffen sind natürlich auch oldtimer (demos gab schon).

also gut….irgendwie ist das ja ok (wo macht man denn den unterschied ?  )….aber oldtimer?

wüßten die herren was sie da anstellen….sie würden sich glatt anders entscheiden …..deswegen stelle ich heute mal thesen vor (und ich hoffe die bürgermeister dieser städte lesen das auch)

Kapitel 1
die garagen im münchen und berlin werden knapp.
es ist ja nicht so, daß münchen besonders günstig wäre ….und garagen ohne ende da sind.
aber man stelle sich vor…die oldtimer die nicht mehr fahren dürfen müssen ja wo stehen…(auf der straße sind sie ja nicht mehr erlaubt)….also ab in die garage. jetzt kommt es natürlich zu engpässen….und die preise für garagen steigen ins uferlose und erreichen nach kürzester zeit preise wie eigentumswohnungen….

was nun dazu führt, daß die oldtimerbesitzer ihre autos zerlegen und sie dann in die wohnung bringen (ist eh egal kostet ja das selbe)…was schlagartig zu preiserhöhungen am mietmarkt führt….und normalbürger sich die mieten nicht mehr leisten können und nun ihre wohnungen räumen (für die reichen oldtimerbesitzer die ja den platz jetzt auch brauchen )…und die meisten bürger jetzt aufs land ziehen.
und städte auf dauer gar keine einwohner mehr haben….sondern nun einparker (es wird einparkregister geben…“ziehen sie ein schild bitte“). 


Kapitel 2
ich an eurer stelle würde jetzt in hänger investieren !
die…die jetzt ihre autos nicht in wohnungen oder garagen stehen lassen…müssen ja irgendwie aus der stadt rauskommen (auch die aus dem meilenwerk in berlin… ich hoffe ihr habt keinen 5 jahresvertrag ) .
jetzt braucht man dafür einen hänger….und die werden sicherlich in schnellster zeit ziemlich knapp…auch wäre jetzt ein bring- und abholservice wunderbar. und weil die idee gar so toll ist….gibt es auch hängerstellplätze außerhalb der stadt (wer baut da noch wohnungen…so ein parkplatz bringt ja viel mehr ein).
die idee wird einschlagen….ich bin mir ganz sicher!

das problem allerdings könnte sein…alle münchner und berliner müssen mehr zeit einplanen für kurzreisen innerhalb der stadt …weil ja jetzt überall autos mit anhänger fahren (sorry…aber wir dürfen nur 80 kmh fahren ). tja und so ein stau…der verursacht wirklich richtig dreck…..schlangen über schlangen über schlangen und über schlangen und schlangen….werden sich nun entwickeln   (da is nix mehr mal mit „schnell ins kino“ oder „zum supermarkt“)! 
selbst die leute die sich noch wohnungen leisten konnten werden überle(b)gen ob sie nicht doch außerhalb der stadt ziehen sollen…(wo die anderen ja schon leben)

Kapitel 3
pilgerfahrten zu städten wo´s noch erlaubt ist!
der eine oder andere oldtimerfahrer wird sich doch nicht sein hobby kaputt machen lassen ….tja…der fährt halt dann in einer anderen stadt. naja…nur so lange wie die die nase noch nicht voll(er feinstaub) haben. ok…das macht dann auch nix….dann fahren wir halt in einer anderen stadt….und wenn dann alle großen städte dicht gemacht haben….tja…dann sind halt kleinere städte dran (es gibt ja auch nichts schöneres als durch eine stadt zu fahren) 
…und irgendwann wache ich samstags morgens auf und vor meinem haus…in meinem 2000 seelendorf ist stau…..lauter oldtimer (die lassen sich doch das hobby nicht vermiesen)


Kapitel 4
die garagen und wohnungen werden wieder geöffnet!
da die leute die autos ja nicht mehr fahren sondern in garagen oder wohnungen parken …und reines anschauen auf dauer ja nicht mehr so lustig ist ….vergessen die leute ihre autos einfach

erst die erben (tja und wir haben keinen babyboom)..werden nach 100 jahren fragen…da war doch was….“der urgroßvater hat doch gesagt….er hatte da mal ein auto in einer garage…oder wars ne wohnung„. und nach langem studieren von alten bildern , urkunden, kaufverträgen (natürlich über wohnungen und garagen) wird man sich auf den weg machen in eine stadt was aber gar nicht so einfach ist …es gibt ja auch keine stadtpläne mehr….(wer braucht schon für einen parkplatz einen stadtplan? )

ok…aber sie finden es trotzdem….und sie öffnen die wohnung oder garage….und sie werden sich wundern
….(und besser sie hätten es nicht getan)……..
die schönen autos sind sie nun ganz zu feinstaub verfallen (dann auch rost genannt)….und dieser breitet sich nun in der ganzen stadt aus.
Barnfind
und ein
einsamer bürgermeister wird sich wünschen…“ach hätten wir sie doch fahren lassen“.


ich denke gerade so nach, was passiert wenn die drauf kommen, daß mein neues nanolackiertes auto seine nanos nicht bei sich halten kann…..gott wird mir schlecht!

hier noch ein paar ernste links zu den demos:
http://www.fahrverbot-kulturgut-berlin.de/
http://www.winzipp.org/index.php?s=oldtimer+demo

demo münchen 15.4.07:
http://michisoldtimer.blog.de/2007/04/15/oldtimer_demo_munchen_oder_mit_dem_riley~2098485

unterschriften aktion :

http://homepage.yourmail.de/eintrag.php

und für alle die von feinstaub die nase voll haben:
http://www.bio-net.de/umweltakt.htm

und für alle die wissen wollen was rost ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rost