Ein Film über Claerenore Stinnes (Söderström)

es ist schon erstaunlich welche menschen diese welt so hervorgebracht hat.

eine person die man kennen sollte ist claerenore stinnes. sie war eine höchst ungewöhnliche frau in einer zeit bei dem das wort emanzipation noch gar nicht erfunden war.

claerenore stinnes (1901 – 1990) war die tochter des reichen industriellen hugo stinnes (1870-1924 er galt damals als einer der reichsten europaer). evtl. liegt hier auch der grundstein ihres tatendrangs.


quelle:http://www.fraeulein-stinnes.de/wp-content/uploads/2008/02/stinnes-portrat.jpg

sie fuhr im zarten alter von 20zig jahren schon autorennen und brachte es zu stolzen 17 Klassensiegen !


sie beschloß als erster mensch die welt mit einem auto zu umrunden
(immerhin 48tsd km)!
auch wie sie dieses projekt anpackte…. mit sponsorenverträgen aus der deutschen wirtschaft im wert von 100tsd reichsmark  sowie der kostenfreien zur verfügungstellung zweier fahrzeuge durch die Adlerwerke (einen Adler standart 6 und einen Adler LKW……die natürlich auch auf die werbung für ihre fahrzeuge aus waren) und 2 mechanikern, usw. …zollt schon dafür großen respekt. Auch mußten Lager für Benzin (denn es war gar nicht so einfach überhaupt benzin zu bekommen) und ersatzteile organisiert werden.

 neben den beiden mechanikern fährt auch ein kameramann namens carl-axel söderström mit, dem sie 1930 nach ihrer reise um die welt auch nach schweden folgen wird und heiratete (die beiden mechaniker sind übrigens schon nach kurzer zeit aus dem projekt ausgestiegen)

Am 25.mai 1927 war es dann so weit und man startete von Frankfurt am Main los. die reise ging über sibirien und china, über die anden und die rocky mountains, durch sandwüsten und eismeere.. man beachte die zeit…1927 war es mit ordentlichen straßen nicht weit her ….was sich in den unglaublichen und oft aussichtslosen situationen sowie ständigen schäden an den fahrzeugen während der reise zeigen wird. Zb. wurden achsen x-fach getauscht und oft mußten noch ersatzteile von deutschland nachgeschickt werden was dann erst mal sogar zum stopp der ganze reise führte.


quelle:http://www.fraeulein-stinnes.de/wp-content/uploads/2008/03/stinnes_waschend.jpg

die reise dauerte über 2 jahre und endete 24. juni 1929 (nach 46.758 km) in berlin.

das filmmaterial wurde dann zu einem dokumentarfilm zusammengeschnitten und kam 1931 unter dem titel „im auto durch 2 welten“ ins kino. darüber hinaus gab es noch ein tagebuch das 1929 veröffentlicht wurde

1981 wird ein neues buch im wolfgang krüger verlag aufgelegt.  es entstand aus den 3 tagebüchern von carl axel söderström die seine witwe Claereone (stinnes) söderström 1976 in seinem nachlass entdeckte. Zusammen mit dem Bildmaterial (mit über 800 bildern) , tagebucheinträgen von ihrem mann und ergänzt um ihre aufzeichnungen entsteht das buch Söderströms Photo-Tagebuch. Es ist deswegen spannend weil nichts geschönt wurde…..es sind eben seine aufzeichnungen und eindrücke und oft wird die situation…die meist schwierig und teilweise sogar aussichtslos ist … auch noch mit einem bild untermalt. wenn man es gelesen hat, kann man kaum glauben das sie heil nach 2 jahren wieder nach hause gekehrt sind und beide autos auch wieder mit sich brachten.

eine wirklich beeindruckende geschichte die jetzt gerade als dokumentarspielfilm neu gedreht wird.

der produzent hat sich große mühe gegeben alles so original wie möglich nachzudrehen und hat dafür einen echten Adler aufgetrieben. auch durften sie die erfahrung machen wie es so ist wenn man ein altes auto restauriert ….teile suchen muß….und die freude die dabei entsteht wenn so ein altes gefährt wieder zum leben erweckt wird..

er hat einen film in youtube gesetzt bei den man die wiederbelebung dieses autos erleben kann.

das fahrzeug wurde zu filmzwecken an originalen schauplätzen geschickt was natürlich zur folge hatte daß die erfahrungen die claerenore stinnes (und ihre mitstreiter) 1927 mit dem fahrzeug machte …..auch sie machen mußten …..das reparieren und schieben des autos wurde zum täglichen geschäft !

auch gibt es über den dokumentarfilm „fräulein stinnes fährt um die welt“ eine sehr gut und lesenswerte webseite die sogar ein produktionstagebuch enthält (und das ist spannend weil an den originalschauplätzen gefilmt wird).

Fräulein Stinnes fährt um die Welt
quelle:http://www.fraeulein-stinnes.de/

ein bild aus dem film:

quelle:http://www.ladoc.de/film.php?id=221

ein tolles projekt über eine tolle frau und man darf gespannt sein auf das ergebnis des dokumentarspielfilms

hier gehts zur Filmwebseite:
http://www.fraeulein-stinnes.de/