Damals: Karossierbauer in Deutschland

Es gab eine Zeit da war die Einzelanfertigung von Fahrzeugen nicht ungewöhnlich, d.h. man bestellte sich ein Fahrgestell sammt Technik und ging damit zu einem Stellmacher oder kleidete ein existierendes Fahrzeug einfach neu ein.

Daraus entstanden sind wunderschöne Fahrzeuge und natürlich gab es auch begnadete deutsche darunter. Mir ist aufgrund eines Berichts von Pebble Beach 2006 ein Bugatti Typ 57C von 1939 aufgefallen und dort fiel der Name Voll & Ruhrbeck.

Die Firma Voll & Ruhrbeck war ansässig in Berlin  und es gab sie  wohl von 1920 bis 1939. Sie wurde 1945 liquidiert.

Eines ihrer letzten Meisterwerke war wohl dieser wunderschöne Bugatti Typ 57c (er war übrigens bei den letzten 5 „Best of Show“ dabei und gewann in der Kategorie „Most elegant open Car“ )

 

P8200162
quelle:http://www.flickr.com/photos/46945310@N00/229402120/

• 1939 Bugatti T57C Cabriolet Voll & Ruhrbeck. Concours 2006-08-20 020700AM
quelle:http://www.flickr.com/photos/artamia/4503819695/

• 1939 Bugatti Type 57C Cabriolet Voll & Ruhrbeck (57819) IA 3303 (D). Concours 2006-08-19 102713PM
quelle:http://www.flickr.com/photos/artamia/4289045569/

Ein wirklich schönes Fahrzeug mit Abmessungen von mehr als 5 Metern und einer Eleganz bis ins kleinste Detail.

Der Besitzer ist ein Amerikaner Namens Jim Petterson der ein regelmäßiger Teilnehmer von Pebble Beach und Liebhaber französischer Autos ist, denn 2010 gewann er in Pebble Beach mit einem 1933 Delage D8S Roadster die begehrte Trophäe „Best of Show“ .