Das heikle Thema Specials?

Die vordergründige Haltung in der Vorkriegsszene ist …..Specials sind tabu.

Erstaunlicherweise ist die Realität eine ganz andere. Es gibt heute mehr Mercedes SSK, Bugattis, Bentley Blower (so manches Chassis ist davon ein Rolls Royce) usw. als je gebaut wurden. Auch die Anzahl an Sportwagen aus den zwanziger Jahren ist exorbitant und hat sicherlich nichts mit den damals gebauten zu tun.

Die zwanziger Jahre waren ja eher der Beginn des automobilen Lebens und es war damals etwas besonderes ein Fahrzeug überhaupt  zu besitzen….eines zu Rennzwecken umzubauen war sicherlich nur einer kleinen Anzahl von Menschen überhaupt möglich und daher eher Traum als Realität.

Die Oldtimer Praxis brach das Tabu vor einigen Jahren, in dem sie einen Artikel schrieb über einen besonders schön aufgebauten Riley Special. Im Artikel konnte man die Ehrfurcht vor dem Aufbau aber auch das heikle Thema das er eben kein Original war, herauslesen….und damals war das ein wirklicher Tabubruch!

Das ist schon einige Jahre her und in der aktuellen Ausgabe ist nun ein weiterer Artikel über einen Rover 14 Special zu finden. Oldtimer-Praxis-nov-2011

Man merkt nun….Specials sind langsam in der Szene angekommen (und dieser Karosserieaufbau ist wirklich selten schön!)…auch wenn beim Unterton im Artikel immer noch der vorsichtige Umgang mit dem Thema durchaus rauszulesen ist.

Ich selbst besitze 2 Specials…..einen Riley 9 der vor knapp 20 Jahren aufgebaut wurde und einen Fiat 509 der in den dreißiger Jahren bereits aufgebaut wurde. Beides wirklich schöne Fahrzeuge und sicherlich dadurch schöner als ihr ursprünglicher Aufbau. Gut… ich muß gestehen: die Riley Limousinen gefallen mir mittlerweile ebenfalls (das Alter scheint ein wenig nach Bequemlichkeit zu rufen)….der Fiat 509 allerdings war irgendwie nie ein wirklich schönes Fahrzeug in seinem ursprünglichen Aufbau. Selbst Fiat baute zwei besondere Versionen des 509 um damit Rennen zu fahren wovon eines sogar die Mille Miglia mitfuhr.

Jürgen, der seit Jahren in seiner Garage einen Special auf einem Triumph Gloria aufbaut (und ich hier immer wieder einen Update geben darf) hat meinen Respekt vor dem was er da geleistet hat. Auch allen Unkenrufen zum Trotz, die hier schon zu dem Thema aufgetaucht sind….die Arbeit und Leidenschaft (und das Wort kommt von Leiden…..besonders der Rücken!) die er da reinsteckt sind schon unglaublich.

Auch ist meine Erfahrung daß ein wirklich großer Teil der Vorkriegsfahrzeuge im Renntrimm eigentlich Specials sind. Es gibt sicherlich Unterschiede in der Qualität des Aufbaus und darüber darf man gerne diskutieren und evtl. werden dadurch ja die letzten Limousinen die nicht umgebaut wurden dann auch teuerer als die Specials (heute noch ist das allerdings noch umgekehrt).

 

Danke für Euren Mut liebe Oldtimer Praxis daß Ihr das Thema langsam in Euren Ausgaben aufnehmt.