Wie bewegt man ein Auto in einer Garage?

Also gut. Die meisten werden sich jetzt fragen….was will er uns damit sagen? Steig ein! Zündung an …und fahr!

Gut, das wäre die einfachste Lösung…..die zweite ist man hat einen großen Freundeskreis der beim Tragen des Fahrzeuges hilft. Die sind nicht immer greifbar und Autos optimal in einer Garage hinzustellen ist manchmal nicht so einfach.

Da ich mein Hallenprojekt gerade durchplane und nun den optimierten Standplatz (trotz großen Hängers) rausgefunden habe, müssen die Autos die dort an der Wand parken einfach perfekt stehen.

Die Lösung (ohne Freunde und Anlassen) gibt es tatsächlich. Nennt sich Rangierhilfe und wird von einigen Herstellern angeboten. Die Preise dazu schwanken übrigens zwischen zu günstig (bei dem Preis hält das nie) bis total wahnsinnig (ich will kein Auto kaufen sondern es nur bewegen). Der Mittelweg dazu ist von Go-Jacks aber Achtung, auch hier gibt es erhebliche Preisunterschiede zwischen den Anbietern. Ich habe einen gefunden der vier Stück anbietet zum Preis bei dem andere zum Teil zwei Stück anbieten (die Teile sind aber Originale).

Und so sehen sie aus:

jack

Das Prinzip ist recht einfach..…man fährt mit den beiden Seiten an den Reifen ran und via Hydraulik-Pumpe werden die beiden Seiten zusammengeschoben. Der Reifen wird automatisch in die Luft gehoben und dann steht das Auto (natürlich erst nachallen vier Reifen und demselben Prozedere) auf den Rollen….und schon kann man das Auto schieben.

Ob das wirklich so einfach funktioniert …..kann ich ehrlich gesagt noch nicht sagen….aber ich bin zuversichtlich und werde berichten und wenn Ihr nichts hört…dann schicke ich die Teile wieder zurück und schäme mich für meinen Tipp.