Octane Ausgabe….aber was für eine!

Lasst Euch nicht vom Cover täuschen….Cobra mag zwar das Cover prägen aber diese Ausgabe hats ins sich.

 
   Octane D Maerz 2014

Beim (eigentlichen) Vorwort „Wieviel Zombi ist okay?“ wird einem schnell klar, diese Ausgabe hat Zündstoff.

Die Kernfrage die sich durchs ganze Heft in unterschiedlichen Facetten durchzieht ist….Original vs. Zombi. Dabei haben sie ein ziemliche Bandbreite für das Thema geschaffen (und das liegt sicherlich auch daran das einer der Redakteuere  einen Vorkriegsspecial sein eigen nennt).

Also…was ist erlaubt und was nicht?

Ehrlich gesagt bin ich mir selbst nach diesem Heft nicht sicher. Ich bewundere alle Art von schönen und Handwerklichen Modifikationen (vermutlich weil mir das Talent dafür fehlt). Auch habe ich Kopfschmerzen einerseit mit „alles ist erlaubt“ und anderer seits Autos nicht mehr Fahrtüchtig zu machen weil jede Art von Instandsetzung die Geschichte des Autos verändert.

Sorgen mache ich mir um den Status Kulturgut (und H-Kennzeichen) wenn neue Motoren in alte Autos eingebaut werden (nicht nur das Beispiel Mechatronik sondern das findet auch in Vorkriegsautos schon statt).


Warum einen neuen Motor in alte Autos einbauen?


Die Frage die sich ein Besitzer schon mal stellen sollte ist ob überhaupt noch das Gefühl für das Alte dabei entstehen kann (wofür also einen Oldtimer????) und ich bin hier absolut der Meinung bin ….hier
wird Geschichte mit Füßen getreten!

Aber wie auch immer….die Ausgabe ist wirklich lesenswert und gibt genug Stoff um sich eine eigene…oder sogar neue Meinung zum heißen Thema zu bilden.