Autodromo Sitges-Terramar

Brooklands oder Montlhéry sind bekannte Strecken auf denen viele Rennen gefahren wurden und diverse Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt wurden.

Daß es aber eine solche Strecke auch in Spanien gab ist sicherlich den meisten nicht bekannt!

Um Brooklands oder Montlhéry Konkurrenz zu bieten fehlte es der Autodromo Sitges Terramar eigentlich an nichts, denn sie hatte sogar (wie die beiden anderen Rennstrecken) Steilbahnkurven und soll sogar für Geschwindigkeiten von bis zu 200 kmh konstruiert gewesen sein!

Die Konstruktion (durch den Architekten Jaume Mestres i.Fossas der auch Häuser baute ) wurde sie 1922 begonnen und von Frick Amangue in Auftrag gegeben. Nach nur 300 Tagen wurde der 2 km lange Rundkurs fertiggestellt und kostete das stolze Vermögen von 4 Mio Peseten.

Am 28. Oktober 1923 wurde sie eröffnet mit einem Rennen für die 2 Liter GP-Klasse (das übrigens Alberto Divo auf Sunbeam gewann). Leider war dies auch mehr oder weniger der Höhepunkt der Rennstrecke, denn sowohl die finanzielle Lage der extra für den Rennkurs gegründeten Gesellschaft (Autodromo Nacional, S.A die leider auch kein Preisgeld beim ersten Rennen bezahlen konnte, weil dieses aufgrund von Schulden an die Baufirmen gepfändet wurde) als auch die Entfernung zu Barcelona wurden zum Problem.

quelle:http://users.telenet.be/les.consultants.bvba1/sitges/

Es gab danach noch einige wenige und unbedeutende weitere Rennen und 1950 war dann endgültig Schluß.

Die Strecke ist heute noch komplett vorhanden (allerdings in schlechtem Zustand) wie man auf dem Google Maps Bild sehen kann. Heute wird sie von Jugendlichen für illegale Rennen verwendet wie man auch in einem Youtube Film sehen kann

Auf Youtube wurde ein Film über die Geschichte (auch mit historischen Bildern) eingestellt


Ein Journalist
der Auto Motor Sport hat die Rennstrecke im Jahr 2007 besucht und darüber einen Artikel geschrieben (und dessen Faszination kann man da durchaus rauslesen).

Auch gabe es mal vor langer Zeit (2002) auf Prewarcar einen Artikel.

Eine Webseite hat sich die Mühe gemacht viele Bilder zusammen zu suchen und zwar sowohl historische als auch aktuelle!