Klassikwelt Bodensee (Friedrichshafen)…toll war´s!

Am Samstag um 6:00 Uhr ging´s los nach Friedrichshafen. Ehrlich gesagt ist das nicht wirkich meine Zeit aber uns wurde gesagt wir müßten bis um 9:00 Uhr auf dem Messegelände sein und abgeladen haben.

Die Straßen waren wirklich frei und wir waren schon um 8:00 Uhr vor dem Eingang B und wollten hinein. Leider hat man uns erzählt daß wir erstmal noch nicht drauf dürften denn erst um 9:00 sei Einlaß.

Nach einer halben Stunde durften wir dann doch schon drauf und die Autos abladen und den Trailer parken auf dem Gelände.
Dafür übrigens ein großes Lob, denn es gab genügend Parkmöglichkeiten vor der Messehalle.

Einige Teilnehmer mit ihren Vorkriegern waren schon da (seit Donnerstag) und hatten ihre Fahrzeuge schon in der Halle und Ralf mit seinem Derby Bentley war auch da!


Die Fahrzeuge mußten noch von der Dekra abgenommen werden
und dafür mußte meine Frau auf die Rampe fahren was leider aufgrund der Fahrzeugbreite ein etwas heikles Unterfangen ist.(entsprechend genervt war der Ausdruck auf ihrem Gesicht)

Um 12:00 Uhr wurde dann langsam aufgestellt um später auf den kleinen Messekurs drauf zu fahren

Die einzigen beiden Frauen die übrigens aktiv fahren in der Vorkriegsszene haben sich dann noch zu einem Plausch getroffen

Dann ging es zum ersten Lauf (eigentlich als Einstellungsfahrt tituliert) und ich kann Euch sagen das war wirklich ein Spaß. Gut ich wurde 5 x überrundet (das Amilcar ist halt auch schon etwas älter….hmmm…wie der Fahrer)…..aber ein mords Spaß.

Nach dem Lauf gings zur Fahrerbesprechung für die Parade am Abend in der Innenstadt von Friedrichshafen, die Christoph Karle organisiert hat.

Die Unterlagen und Teilnehmer-Aufkleber wurden noch verteilt und danach hatten wir noch Zeit um durch die Messe mit Ralf und Dani zu laufen (war wirklich schön Euch da zu treffen )

Um 16:00 Uhr gings dann zum 2ten Lauf

und es ging übrigens deutlich besser als beim ersten Lauf …ich wurde nur 2x überrundet .

Nach dem Lauf sind wir in die Innenstadt zur Startaufstellung für den Demonstrationslauf in der Friedrichshafener Innenstadt gefahren

und so nach und nach trafen auch die anderen Teilnehmer dort ein

Um 19:00 Uhr gings dann los und der Rundkurs war wirklich so groß daß freie Fahrt war. Ich hätte eigentlich beim Rausfahren auf den Kurs durchs Tor sollen….allerdings stand dies auf der der rechten Seite und das Amilcar hat kein Differential und ich merkte daß ich dies nie schaffen werde da durch zu kommen (oder einfach eine Säule zu treffen). Also bin ich links dran vorbei und hätte fast den Streckenposten ein Stück mitgenommen .

Auf dem Kurs gings gut (obwohl das Amilcar mit ziemlichen Zündaussetzern zu kämpfen hatte.

Es war wirklich klasse und die Zuschauer waren super!

Dann gab´s noch einen kurzen Stopp und Jürgen Malte, der Chefredakteur der Motorklassik, hat einige Fahrer interviewt.

Ich war auch darunter und als er hörte daß nur ein 900 ccm Motor im Amilcar verbaut ist, fragte er doch glatt ob mich die Radfahrer überholen würden.  Lieber Herr Malte…ich habe keine Ahnung wie schnell sie radfahren….aber das ist mir noch nicht passiert (immerhin lief dieses Auto 1923 schon die sagenhafte Geschwindigkeit von 100 kmh und das in einem Serienauto).

Na gut danach sind wir noch einige Runden gefahren bis wir alle auf den Parkplatz geleitet wurden um die nächsten Gruppen auf den Kurs zu bringen

Um 21:00 Uhr gings dann wieder zurück zum Messegelände und wir haben die Autos wieder auf den Hänger geladen.

Wir haben uns dann in unser Hotel begeben und kurz geduscht (ein Königreich für eine Dusche nach so einem Tag) und haben uns dann noch mit Christoph, Steffi, Freunden und Helfern zum Essen getroffen. Es war noch immer so warm daß man das Gefühl hatte, man wäre in Italien (gut es war ein italienisches Lokal….aber man saß draußen und die Grillen zirpten).

Am Sonntag gab´s dann ebenfalls wieder Schauläufe von Motorrädern

…bis Autos

Es war zwar eigentlich nur ein Tag aber irgendwie hatten wir das Gefühl wir waren viel länger unterwegs. Haben nette Menschen getroffen, fachgesimpelt, sind fleißig Auto gefahren also was will man mehr an so einem tollen Wochenende!

Vielen Dank an die Organisatoren die das ermöglicht haben (und es wirklich perfekt organisiert haben)

Hier gehts zu allen Bildernn (es sind fast 500 die ich gemacht habe )