Ein Buch über das Wilson Vorwahlgetriebe

Für die Riley Fahrer unter uns ist das Wilson Vorwahlgetriebe kein unbekanntes. Ich selbst habe zwar keines aber die etwas höheren motorisierten haben das drinnen.

Es funktioniert übrigens ein wenig anders als ein Automatikgetriebe das die Gänge selbst einlegt. Hier wird der Gang selbst gewählt und durch das Drücken eines eigens dafür vorhandenen Pedals (anstelle einer Kupplung) legt man den Gang ein.

Ich hab ein solches schon einmal zerlegt gesehen und wenn man die vielen Teile sieht, die an dem Planetengetriebe (wie es auch genannt wird) dran sind, dann wundert man sich, daß man so was überhaupt wieder zusammen bekommt .

Peter hab ich bei den Classic Days kennengelernt und er hat sein Getriebe selbst überholt. Dabei scheint ihm die Idee gekommen zu sein ein Buch darüber zu schreiben und eine Ausgabe davon habe ich heute in meiner Post gefunden .

Das Wilson Vorwahlgetriebe

Jetzt muß ich dazu sagen…..mich fasziniert die Technik unglaublich, aber an ein solches Projekt würde ich mich nicht ran trauen. Das Buch ist wirklich klasse….denn es erklärt wirklich jede Schraube (und das schreib ich nicht so….das ist wirklich in dem Buch so) an dem Vorwahlgetriebe. Auch versteht man dadurch den Aufbau und die Funktionalität  des Getriebes.

Das Wilson Vorwahlgetriebe

Darüberhinaus wird die Geschichte seines Erfinders Major Walter Gordon Wilson erzählt der nicht nur dieses Getriebe erfunden hat, sondern viele andere Dinge ebenfalls (z.B. den Panzer…..und warum er Tank geannt wurde….wird im Buch auch erklärt).

Das Buch ist nicht nur was für die Schrauber unter uns ….und auch nicht nur für Riley Fahrer (denn das Vorwahlgetriebe wurde in vielen Marken verbaut. Auch in vielen Rennwagen). ….sondern für jeden Technikbegeisterten und das Planetengetriebe gehört sicherlich zu dem Faszinierendsten was in Autos verbaut wurde (neben den Motoren natürlich).

Lieber Peter …..ganz herzlichen Dank für das Buch (und ich geh jetzt wieder weiter lesen )

Bestellen kann man das  Buch übrigens hier für 39 EUR