Auferstehung des Großglockner Grand Prix

Events von Marcus Herfort versprechen immer dass sie etwas besonderes sind. Sein Name dürfte allen geläufig sein und zwar von den Schloss Dyck Classic Days und vom Vintage Nürburgring Event und dieses Jahr hat er sich an ein neues Projekt gewagt, nämlich den Grand Prix Großglockner wieder auferstehen zu lassen.

Die Großglockner Alpenstraße wurde 1924 geplant und 1930 gingen dann die Bauarbeiten endlich los. 1935 wurde sie dann fertiggestellt und in diesem Jahr fand auch das erste Rennen statt. Insgesamt gab es nur 3 Rennen: 1935, 1938 und 1939.

1935_AF_Eileen_Ellison_Bugatti_N96_Kurve_302831 quelle: Marcus Herfort

Die Hochalpenstraße geht übrigens auf über 2500 Meter hoch, die Strecke selbst ist 48 Km lang und hat 36 Spitzkehren.

Vom 19.bis 22.September 2012 war es dann soweit und bei unglaublichen Wetter (mit ein wenig Schnee) wurde dann gefahren und eine solche Straße (einfach) sperren zu lassen für einen Oldtimerevent ist für sich schon eine Leistung…..aber das Starterfeld umso mehr und so hat Marcus mir einige Bilder geschickt.

ERA quelle: Marcus Herfort Mercedes quelle: Marcus Herfort Mercedes quelle: Marcus Herfort

_MG_7775vvquelle: Marcus Herfort

MG quelle: Marcus Herfort Grossglockner-Grand-Prix-2012 quelle: Marcus Herfort

Die Strecke die befahren wurde war übrigens 15 km lang mit 14 Spitzkehren und 92 Kurven. Gewonnen hat ein Alvis Team das es geschafft hat den zweiten Lauf mit nur 0,64 Sekunden Unterschied zu fahren (also praktisch weniger als ein Wimpernschlag ).

Hier gehts zur Webseite