Touristiker können auch Oldtimer

IMG_8252

Dieses Wochenende war ich das erste mal bei einem Touristiker-Oldtimer-Event.

Die DER Touristik organisiert seit 7 Jahren eine Oldtimer-Rallye und dieses Jahr war eben dann die 8te. Ich kenne sie aus der Presse und wurde zum ersten mal eingeladen dort teil zu nehmen.

Ich dachte mir ich bringe den Fiat mit denn der höchste Berg im Taunus ist der Feldberg und ist gerade mal 878 Meter hoch und damit kaum eine Bergerhebung die man mit einem Vorkriegler nicht schaffen kann (ok….mit meinen Vorkriegler).

IMG_8248

Am Samstag gings in der Zentrale um 9:30 los und wir haben die StartNr. 1 bekommen. Das Roadbook (das wirklich perfekt war) gabs am Start. Mein Beifahrer Gereon, der ebenfalls aus der Touristik ist, hatte sein Debüt als Leser von Chinesenzeichen (Respekt denn wir haben uns kein einziges mal Verfahren).

Der Wetterforecast sagte das es nach einem kühlen Vormittag im laufe des Tages ziemlich heiß werden würde und ich hätte besser eine Sonnencreme mitnehmen sollen (was ich natürlich nicht habe….wir Männer brauch doch so was nicht!). Ich habe nun so eine Bauarbeiterbräune…..alles was im freien war ist braun…nein rot…der Rest weiß (sieht super in der Badehose aus).

Natürlich ging es gleich den großen Feldberg hinauf und die 878 Meter ziehen sich langsam aber gemächlich hoch. Wir Bayern sind eigentlich anderes gewohnt und hätten vermutlich eine Straße gebaut die einfach gerade rauf geht….aber zum Glück hier eben nicht und wir konnten mit dem Fiat den Berg mit 50kmh erklimmen.

Das Hinterland ist übrigens dann doch ziemlich hügelig (was mir nicht bekannt war) und so gings immer wieder rauf und runter (aber gut fahrbar für ein Vorkriegsauto) und mit fantastischen Ausblicken.

Im Feld war übrigens nur ein 2ter Vorkriegler, ein alter sehr schöner Ford, beim Rest war von Jaguar bis Porsche alles vorhanden.  Eingeholt haben uns tatsächlich nur 2 Fahrzeuge was nicht nur uns erstaunt hatte sondern die Organisatoren wohl auch (die bei der Mittagspause  verblüfft waren das wir schon da waren obwohl der Aufbau noch nicht abgeschlossen war). Presse war auch recht viel da und bei einigen Anlaufpunkten wurden dann auch Interviews gemacht und natürlich auch Bilder (ich hoffe ich sehe sie mal die Berichte).

Natürlich gabs diverse Spiele und Prüfungen und hätten wir viel früher Verstanden was das mit den Bildern,  die auf einem separaten Blatt drauf waren, auf sich hatte….wer weiss evtl. wären wir dann sogar Platz 23 geworden ….so wurde es Platz 24 (von 39……aber die Devise hieß angekommen um sich nicht zu blamieren…man hat ja einen Ruf zu verlieren FIAT „Fehler in allen Teilen“).

Der Fiat hat wirklich gut durchgehalten und war sicherlich das lauteste Auto im Feld wofür wir keinen Preis erhielten sondern für eines der beiden schönsten Autos im Feld (was uns sehr gefreut hat). Die Preisverleihung fand übrigens mitten in einem großen Apfelfeld statt der mühselig biologisch seine Produkte anbaut (ich denke wir haben ihn mit den alten Autos auf Jahre zurückgeworfen).

Als Fazit muss ich sagen das es ein perfektes Wochenende war und Touristiker (natürlich) Rallyes und Roadbooks können und ein herzliches Danke schön an Herrn Scholz  und Frau Doch von DER Touristik und ich würde mich freuen nächstes Jahr wieder dabei zu sein (natürlich nur mit meinem Beifahrer Gereon….der bester der Welt).

Hier noch einige Bilder die ich gemacht habe: