Aufi, Aufi!

Wer sich an nun an Wolfgang Ambros erinnert und seiner legendärer und schrille Platte zum Watzman….nun es ist nicht der selbe Berg aber Aufi gehts schon!

Marcus hat wieder zum Grossglockner Grandprix geladen vom 21.-23. September. Ich findes es immer wieder bemerkenswert wie er das hin bekommt denn immerhin wird dafür der Grossglockner Pass gespert!

Die 14 Kilometer lange Strecke mit 14 Spitzkehren und über 1.300 Höhenmeter bringt historisches Rennfeeling der 30er wieder zurück. 1935 , 1938 und 1939 wurden dort Rennen mit Alfa, Auto Union & Co.gefahren.

Ein Schmankerl ist dieses Jahr das Hans Stuck im Wagen seines Vaters, ein Auto Union Typ C, am Start sein wird (alleine dafür lohnt sich ein vorbeischauen).

Lt. Email das ich die Tage erhalten habe kann man sich noch bis zum 31.8. auch noch als Fahrer anmelden. Das Startgeld geht ab 795 EUR los.

Hans „Strietzel“ Stuck im Wagen des Vaters : Auto Union C Typ 16 Zylinder mit Doppel-Bergrenn-Bereifung
Quelle: Marcus Herfort (email)