Lombard unter Feuer

Marc aus Belgien hatte schon einige außergewöhnliche Fahrzeuge in seiner Hand und ist auch ziemlich bekannt in der Szene.

Zu sehen ist er meist mit seinem seltenen Lombard (insgesamt entstanden nur 94 Stück zwischen 1927 und 1929)  der noch seltener ist weil er einer der wenigen original Motoren hat .

Lombard GP

Aus einem guten Motor kannst du ganz schnell einen kaputten machen….in dem du einen Kompressor einbaust!

Meist sind die Motoren nur 2fach gelagert und der der Druck den der Kompressor macht, halten die meisten Kurbelwellen nicht lange aus.

Es gab natürlich in den 20ern schon Kompressor und der bekannteste französische war Cozette. Einen zu bekommen ist nich so einfach weil sie wirklich selten sind (angeblich gibt es aber mittlerweile Nachbauten).

Einige franz.Marken  wurden mit Cozette Kompressor aufgeladen wie z.B. Amilcar oder BNC. Es gibt aber auch einige Artikel  aus dieser Zeit bei denen die Haltbarkeit der Motoren ein Thema ist nach Einbau eines solchen. Ich kenne allerdings auch einige Beispiele bei denen der verbau des Kompressor durchaus gut geht.

Auch Lombard verbaute Kompressor (vermutlich haben deswegen so wenige Motoren überlebt😉 ) und Marc scheint das Abenteuer nun einzugehen und auf Youtube gibt es einen Film bei denen man den Cozet Kompressor mal heulen hören kann. Er ist noch nicht richtig verbaut denn sowohl der Eingang als der Ausgang des Kompressor sind nicht angeschlossen.

Also Marc ich hoffe das geht gut!