Arbeiten am Riley

Vor kurzem hatten wir festgestellt das einer der Zylinder kein Kompression hat. Die Arbeit die nun an stand war den Motor auszubauen um ihm zum Motorspezialisten zu geben.

Die Feiertage waren günstig und so haben wir uns verabredet um 10:00 damit anzufangen. Ehrlich gesagt war mir nicht klar wie viele Schrauben in dem Riley stecken denn es musst so ziemlich alles abgeschraubt werden was da dran war neben den vielen Befestigungsschrauben.

Gefühlt habe ich 20 Jahre verbracht um 1 Mio Schrauben zu lösen bevor der Motor draußen war. Danach haben wir beschlossen das Getriebe auch nochmal rauszubauen und eine andere Art von Kupplung dort einzubauen. Insgesamt hat das Ganze mehr als 6 Stunden gedauert und ich fürchte schon den Tag an dem wir die 1 Mio Schrauben wieder an ihren Platz bringen (ich vermute das Dauert mehrere Tage ).

Jetzt geh ich erst mal meine Wunden verbinden denn es gibt stellen am Fahrzeug da wundert man sich wie diese Schrauben da jemals hingekommen sind (die Menschen in den 30ziger mussten irgendwie schmalere Finger gehabt haben als ich).

Hier sind nun die Schritte (die ich natürlich dokumentiert habe)

Riley Riley Riley

RileyRileyRiley

RileyRileyRiley