Erste Ausfahrt

Also so früh war ich noch nie unterwegs in einem neuen Jahr!

Dank Erderwärmung (die ich übrigens nicht hauptsächlich mit dem Fiat verursacht habe) war es doch am Montag am 6.1.2014 8 Grad warm bei uns hier in Bayer, dazu kam noch ein Feiertag und was bietet sich mehr an als eine Ausfahrt mit dem Oldtimer zu machen.

Der Fiat wurde aus seinem Winterschlaf schnell entpackt und aus der Halle geschoben.

Fiat 509

Nun es hätte alles so einfach sein können, denn Sprit und Öl waren geprüft, Batterie geladen und vor dem Winterschlaf lief er einwandfrei.

Nicht bei der Diva …..nein sie wollte einfach nicht. Der Motor lief zwar ….irgendwie….aber hatte keine Leistung und es fühlte sich an als ob 3 der 4 Zylinder noch weiter schlafen wollten.

Also Zündkerzen ausgebaut und ja die waren schwarz (und eine sogar richtig Nass). Also erst mal Zündkerzen reinigen und wieder einbauen. Das ist dank des extra angebrachten Doppelvergaser gar nicht so einfach da ran zu kommen und die Hände sehen danach immer aus also ob ich mit einer agressiven Katze gespielt hätte (ok Handschuhe wären richtig gewesen….aber sollte ja nur ganz schnell gehen).

Alles wieder eingebaut gab es einen neuen Versuch und kurz dachte ich das er gleich läuft….aber nur kurzzeitig… denn die 3 Zylinder wollten immer noch nicht (lass mich schlafen!)

Also nun alle Zündkerzen wieder raus und komplett neue rein und siehe da Diva will jetzt auch und blubert vor sich hin.

Also dicke Jacke an….Handschuhe….Mütze und hoffen das der Fiat genügend Wärme für die Beine produziert.

8 Grad sind eigentlich recht warm aber mit Fahrtwind wird das schnell zu gefühlten -20 Grad . Fiat findet das auch denn er wird nicht wirklich warm, 70-80 Grad sind optimal aber erreicht maximal 55 Grad und das macht sich in der Leistung bemerkbar. Vom Fleck kommen ist teilweise wirklich schwer (und peinlich), was normal ist am Anfang weil er da immer nicht warm ist , aber das hält den Großteil der Fahrt an. Topspeed wird also nicht erreicht und so dümpel ich mit 70 Sachen vor mich hin (zum Leidwesen der anderen Ausflüglern). Zum Schluss kommen wir dann doch auf 90 aber das ist kurz vor der Garage und ich habe das Gefühl Fiat will wieder nach Hause.

Pappe für den Kühler hatte ich natürlich nicht dabei und zum umkehren war es , als auf ich die Idee komme, schon zu spät.

Es ist war aber ein wirklich schöner Tag und so fuhr ich eine sehr große Runde um den See. Nach 2,5 Stunden komme ich wieder zurück und bin zwar ausgekühlt aber glücklich…..was für ein Tag und das am 6.1.